Top-Themen für Unternehmer

Übersicht

Betriebsprüfung – Die häufigsten Fehler kleinerer Unternehmen (4)

Bei der Umsatzsteuer werden oft nicht alle Umsätze erfasst oder die Umsätze werden einem unzutreffenden Steuersatz unterworfen. Ferner werden Vorsteuern zu Unrecht geltend gemacht und die Besteuerung des Eigenverbrauchs "vergessen".

Beispiel: Der Unternehmer entnimmt aus seinem Lager Waren zum persönlichen Verbrauch, ohne dies der Umsatzsteuer zu unterwerfen.

Tipp: Auch bei der Umsatzsteuer sollten Sie private und berufliche Anschaffungen bzw. Ausgaben sorgfältig auseinander halten und die persönlichen Entnahmen monatlich in der Umsatzsteuer-Voranmeldung extra erfassen.

Achtung: In der Umsatzsteuer-Sonderprüfung oder der Umsatzsteuer-Nachschau kann Sie jeder noch so kleine Fehler den Vorsteuerabzug kosten.

Besonders gründlich schauen Betriebsprüfer bei Rechnungen hin, die auf knapp über 150 Euro lauten.

Der Grund: Für diese Rechnungen gelten bereits die erhöhten Anforderungen an Rechnungen. Und weil es so knapp drüber ist, passieren hier eben die meisten Fehler.

Tipp: Gehen Sie vor einer Betriebsprüfung – oder am besten gleich regelmäßig – diese Rechnungen besonders genau auf Fehler durch.

Lesen Sie auf der nächsten Seite
- Fehlerquelle Fahrtenbuch
- Wie Sie sich in der Schlussbesprechung verhalten

 

Redaktionell verantwortlich mittelstanddirekt