111 Jahre Fortuna Spezialmaschinen GmbH

Fortuna Spezialmaschinen GmbH
v.l.n.r. Günter Weslowsky (Prokurist der Fortuna GmbH), Tilo Ullmer (Geschäftsführer der Fortuna GmbH), Silke Mirna (Firmenkundenbetreuerin VV AG) und Karlheinz Sanwald (Stv. Vorstandsvorsitzender VV AG)

Die Vereinigte Volksbank gratuliert

Zum 111jährigen Firmenjubiläum gratulieren wir unserem Kunden, der Firma Fortuna Spezialmaschinen GmbH, sehr herzlich!

Wir bedanken uns für die langjährige Zusammenarbeit und das vertrauensvolle Miteinander, das sich die letzten Jahre immer weiter gefestigt hat. Auf eine auch künftig gute Partnerschaft freuen wir uns.

Die Firma Fortuna Spezialmaschinen GmbH

1903 gründet Albert Hirth die Offene Handelsgesellschaft Fortuna Werke an der Pragstraße in Cannstatt. Erste Verkaufserfolge hatte die Firma mit der Flaschenplombier- und Etikettiermaschine „Rapid“, mit der nach Einführung des Flaschenbiers die Aufträge der von Robert Leicht gegründeten Bier-Brauerei Robert Leicht (heute: Schwabenbräu) bedient werden konnten. Großes Augenmerk lag auf der Fortentwicklung von Schärfmaschinen, mit denen der Durchbruch auch deshalb gelang, weil die Schuhindustrie deutlich im Anwachsen begriffen war. Die Maschinen wurden nach dem Baukastenprinzip gebaut, was eine der Zeit vorauseilende Fertigungsmethode darstellte und noch in den 1950er Jahren gewährleistete, dass der Export von exakt passenden Maschinenbauteilen für alte Maschinen in allen Teilen der Welt möglich war.

Der Vertrieb der Maschinen wurde ab 1907 in Großbritannien über die dort gegründete Fortuna Machine Co. Ltd. Leicester organisiert. Da Hirth über die Patente der Maschinen verfügte, vermochte er sich rasch eine Monopolstellung zu verschaffen.

1913 wurde das Unternehmen in eine GmbH umgewandelt. Die 1920er Jahre waren geprägt von Produktionsauslagerungen in eigenständige Firmen. Zum Ende des Jahrzehnts entstand die Fortuna Werke AG.

Der Zweite Weltkrieg führte zur Zerstörung der Produktionsstätten, die danach wieder aufgebaut wurden. Bald darauf konnte die Firma auf eine Innovation verweisen, die erste Lederschärf- und -spaltmaschine. Die Schärf- und Spaltmaschinenmontage wurde Mitte der 1960er Jahre nach Weil der Stadt verlegt, in den 1990er Jahren dann die gesamte Produktion.

2002 findet die FORTUNA Spezialmaschinen GmbH mit der PMF GmbH Schweix einen neuen, strategischen Partner. Der neue 100%ige Gesellschafter ist mit seinem vielfältigen Produktprogramm in ähnlichen Marktsegmenten aktiv und ergänzt das Fortuna-Programm ideal. Daraus ergeben sich für beide Firmen strategische Wachstumsperspektiven.

Die Firmenstruktur wird 2005 neu strukturiert: Gründung der Ullmer Holding GmbH und der Ullmer Grundstücksverwaltung GmbH. Die Holding eignet ab sofort alle Anteile zu 100% an der Fortuna Spezialmaschinen GmbH der PMF GmbH und der Grunstücksverwaltungs GmbH.

Robert Bosch äußerte über Hirth

„Wissen Sie, wem wir im Grunde genommen die rasche Entwicklung der Massenfertigung von Präzisionsteilen verdanken? Nur dem Hirth-Minimeter und der Fortuna-Kugelschleifspindel.“