Garantiezinssenkung:
Handeln, bevor der Garantiezins sinkt!

Der Garantiezins auf Lebens- und Rentenversicherungen sinkt
zum 1. Januar 2017 – jetzt noch 1,25 Prozent* sichern

Die private Finanzvorsorge wird immer wichtiger, weil von jedem Einzelnen mehr eigenverantwortliche Altersvorsorge erwartet wird. Deshalb ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um eine private oder betriebliche Altersversorgung abzuschließen. Zum 1. Januar 2017 senkt das Bundesfinanzministerium den Garantiezins. Damit reagiert es auf die Niedrigzinsphase. Deshalb sichern Sie sich noch bis zum 31. Dezember 2016 den Garantiezins von 1,25 Prozent* für die gesamte Vertragsdauer sowie weitere Vorteile.

Legen Sie jetzt im Rahmen unserer Genossenschaftlichen Beratung Ihre Vermögensstrategie fest. Gemeinsam mit Ihnen finden wir die richtige Lösung. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin!

 

Garantiezinssenkung

Gesetzgeber senkt Garantiezins für Lebens- und Rentenversicherungen

Der Gesetzgeber hat entschieden, den Garantiezins zu senken und damit auf die langanhaltende Niedrigzinsphase zu reagieren. Diese Vorgabe ist für alle Anbieter von Lebensversicherungen verbindlich.

Verständlich erklärt: Garantiezinssenkung bei Lebens- und Rentenversicherungen

Quelle: R+V Allgemeine Versicherung AG

Bestehende Verträge

Für alle bereits bestehenden Verträge ändert sich nichts. Der bei Vertragsabschluss garantierte Zins bleibt erhalten. Ausnahme: Bei der Einrechnung von Zuzahlungen, Beitragserhöhungen und dynamischen Beitragserhöhungen wird der für Erhöhungen jeweils gültige Garantiezins zugrunde gelegt.

 


* Garantiezins für neue Lebens- und Rentenversicherungen wird vom Gesetzgeber zum 01.01.2017 von 1,25% p.a. auf 0,9% p.a. gesenkt.

 

Ist das auch für Ihre Freunde interessant?
Wenn ja, dann teilen Sie es.