VR-mobil macht mobil

Vier soziale Einrichtungen können in Zukunft hilfsbedürftige Menschen noch besser unterstützen.

VR-mobil macht mobil

Starkes Engagement der Vereinigten Volksbank für die Vereine und Institutionen der Region

Vier soziale Einrichtungen aus dem Geschäftsgebiet der Vereinigten Volksbank eG, die Stiftung Innovation & Pflege Sindelfingen, die Diakonie- und Sozialstation Schönbuch in Schönaich, der Diakonieverband Nördlicher Schwarzwald Calw und die Ökomenische Sozialstation Sindelfingen gGmbH können in Zukunft hilfsbedürftige Menschen noch besser unterstützen. Möglich macht dies die Spende von VR-mobilen durch die Bank. Vorstandsmitglied Oswald Fiorini und Ressortleiter für das Privatkundengeschäft Jörg Niethammer, beider gleichzeitig im Stiftungsvorstand, ließen es sich nicht nehmen, die Vertreter der sozialen Einrichtungen in das Carl Benz Center nach Stuttgart zur Fahrzeugübergabeveranstaltung zu begleiten.

Die VR-Mobile stehen den sozialen Einrichtungenen auf Leasingbasis für drei Jahre zur Verfügung. Der Wert der Spende beläuft sich auf je 6.984 Euro. Finanziert wird diese aus dem Spendentopf des Gewinnsparens der Vereinigten Volksbank eG.

Mit der Spende der vier VR-mobile hat sich die Vereinigte Volksbank eG an einer Aktion der baden-württembergischen Volks- und Raiffeisenbanken beteiligt, die in diesem Jahr 139 Fahrzeuge an gemeinnützige Pflege- und Sozialdienste in ganz Baden-Württemberg spendeten. Das Projekt "VR-mobil – Wir fördern die Region" ist dieses Jahr bereits in die 10. Runde gegangen und feierte damit das erste große Jubiläum. Seit 2008 haben die Banken insgesamt 1.053 VR-mobile vergeben und damit die Mobilität der Pflege- und Hilfspersonen unterstützt und verbessert.

Ist das auch für Ihre Freunde interessant?
Wenn ja, dann teilen Sie es.