Kleine Geste für große Alltagshelden

Sindelfingen. Im Werbelager hatte die Vereinigte Volksbank eG einen Restbestand Caps mit dem Schriftzug #heldentaten übrig. Diese wurden kurzerhand an die Mitarbeiter des Sindelfinger Krankenhauses übergeben.

#heldentaten-Caps

Eine Mitarbeiterin der Vereinigten Volksbank in Sindelfingen hatte schon zu Beginn der Corona-Krise die Idee, den Mitarbeitern im nahegelegenen Krankenhaus eine kleine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Und stieß dabei auf einen Restbestand von #heldentaten-Caps aus dem Werbefundus. Nach dem Einsammeln weiterer Restbestände übergab Filialdirektor Bernd Dörich nun dem Klinikverbund in Person von Torsten Mühle die Mützen. „Heldentaten für unsere Alltagshelden“, sagt Dörich zur Aktion und ergänzt: „Die Krankenhaus-Mitarbeiter haben am meisten Kontakt zu Corona-Patienten und sind damit am meisten belastet.“ Torsten Mühle und seine Kollegen haben sich über die kleine Geste gefreut. „Das tut echt gut, mit solchen Kleinigkeiten ein Lächeln auf die Gesichter zu zaubern“, so Dörich.