Rückblick auf unsere Hauptversammlung

Rund 1.000 Aktionäre und Gäste in der Kongresshalle Böblingen

Hauptversammlung 2016
v.l.n.r Dr. Wolfgang Röhm (Aufsichtsräte), Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Joachim Beckmann und Eckart Renz sowie der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Klotz

Am Mittwoch, 11. Mai 2016, fand die diesjährige Hauptversammlung der Vereinigten Volksbank unter reger Beteilung von rund 1000 Aktionären, Gästen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern statt.

Fazit: Eine gelungene und sehr informative Versammlung. Alle Abstimmungen zeigten klare Ergebnisse.

Neben vielen Teilnehmern aus dem Finanzverbund der Genossenschaftsgruppe waren wieder etliche ehemalige Aufsichtsräte, Vorstände, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dabei. Wie in den Vorjahren nutzten Schülerinnen  und Schüler der Wirtschaftsgymnasien Böblingen und Calw den Anlass zur Information aus erster Hand. Verzeichnet wurde eine Präsenz mit 451.506 Stückaktien oder 25,12 Prozent des Grundkapitals.


Dr. Joachim Beckmann führte als Vorsitzender des Aufsichtsrats mit großer Übersicht durch die Tagesordnung. Nach der Begrüßung und Eröffnung informierte dieser über die Formalien der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2015. Anschließend erfolgte der Bericht des Vorstandes zum Geschäftsjahr 2015 inklusive der Ausführungen zur ergebnisoffenen Diskussion zum geplanten Rechtsformwechsel. Es folgte der Bericht des Aufsichtsrates durch dessen Vorsitzenden Dr. Joachim Beckmann.

In der Folge gab es zwei Wortmeldungen von Aktionären. Bei einer Fragestellung ging es um Kosten und um die Reduzierung der Dividende auf 1,50 €. Die zweite Frage hatte weniger mit den Themen der Hauptversammlung zu tun. Beide Fragen wurden vom Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Klotz bzw. Vorstandsmitglied Günter Wainowski zur Zufriedenheit der Fragesteller beantwortet.

Wolfgang Klotz wie auch Dr. Joachim Beckmann bedankten sich ausdrücklich bei allen Aktionären für deren Vertrauen in die Geschäftsleitung der Bank und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für deren Engagement und ihren großen Einsatz.

Folgende Abstimmungsergebnisse wurden erzielt und bestätigten Vorstand und Aufsichtsrat eine gute, solide und nachhaltige Geschäftspolitik:

TOP 2
Verwendung des Bilanzgewinnes
99,76 %
TOP 3 Entlastung des Vorstandes 99,79 %
TOP 4 Entlastung des Aufsichtsrates 99,93 %
TOP 5 Wahl des Abschlussprüfers für Geschäftsjahr 2016 99,91 %
TOP 6 Änderung von § 13 der Satzung (Aufsichtsratsvergütung) 99,01 %
TOP 7 Beschlussfassung über § 71 Abs. 1 Nr. 8 Aktiengesetz über die Ermächtigung zum Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien sowie zur Möglichkeit des Bezugs- und Andienungsrechtsausschlusses 99,53 %

Impressionen unserer Hauptversammlung

 

 

Ist das auch für Ihre Freunde interessant?
Wenn ja, dann teilen Sie es.