Die Bank fördert die "Bibliothek der Dinge"

Bibloithek der Dinge
Freudige Gesichter bei der symbolischen Scheckübergabe: v.l. Michael Lutz (Bürgermeister Stadt Waldenbuch, Virginia Nestola (Vereinigte Volksbank eG) und Susanne Dosch (Stadtbücherei)

Ein völlig neues, sinnvolles und nachhaltiges Projekt wurde jüngst bei der Stadtbücherei Waldenbuch gestartet. Künftig können dort nicht nur Bücher, CDs und "normale" Bücherei- medien ausgeliehen werden, sondern nunmehr auch Sachgegenstände aus dem Alltag. Utensilien wie Werkzeug, Spielzeug, Reinigungsgeräte u.a.m. werden bislang nur selten oder vorübergehend benötigt und benutzt. Im Sinne des Nach- haltigkeitsdenkens sollen die Büchereikunden diese Dinge nun nicht mehr anschaffen müssen, sondern können sich diese jetzt bei ihrer Bücherei ausleihen. Genauso, wenn man sich bei einer Anschaffung unsicher ist, kann man nun die Sachen vorab erst mal austesten. Die Kuratoren der Volksbank-Stiftung hat das Projekt ebenfalls beeindruckt, weshalb sie dafür eine Förderung in Höhe von 3.000 Euro bewilligt haben.

Den symbolischen Spendenscheck überrreichte Bank- mitarbeiterin Virginia Nestola jüngst am Eröffnungstag der "Bibliothek der Dinge" und konnte sich gleichzeitig über die zur Ausleihe stehenden Dinge informieren.