Serie "Ihr Geld"

16.08.2016: Bank für die Hosentasche

Ihr Geld präsentiert von: Vereinigte Volksbank

Die VR-Banking App als Bank für die Hosentasche bietet tolle Möglichkeiten. Schließlich ist sie allen Nutzern dabei behilflich, sich jederzeit mit seiner Volksbank in Verbindung zu sezten. Wie man die App am besten einsetzen kann und worauf man dabei achten sollte, dazu fragen wir bei Michael Mücke, Filialdirektor bei der Vereinigten Volksbank, nach.

Was bringt die VR-Banking App überhaupt?

Die App bietet unseren Kunden die Möglichkeit auch von unterwegs die Fianzen im Blick zu haben. Die Bank ist sozusagen jederzeit erreichbar. Mit einem Klick kann jeder Kunde Kontostände und Aktienkurse abfragen oder Überweisungen tätigen. Auch der kürzeste Weg zur nächsten Filiale kann mit der App ermittelt werden. Zusätzlich bringt sie mehr Sicherheit in die Verwaltung der Finanzen. Sollte mal die VR-BankCard verloren gehen, kann man mit Hilfe seines Smartphones diese problemlos sperren lassen.

Worauf ist bei dieser Banking-App zu achten?

Bei dieser Art von Online-Banking sollte man darauf achten, dass man seinen Online-Zugang und sein Smartphone gut voneinander trennt. Das ist in etwa so, wie mit Ihrer VR-BankCard und der persönlichen Geheimzahl.

Was versprechen Sie sich von diesem Service für Ihre Kunden?

Ich bin davon überzeut, dass durch dieses Angebot die Leistungsfähigkeit und das Spektrum der Banking-Möglichkeiten bei der Vereinigten Volksbank zunehmen. In Zukunft wird es für unsere Kunden noch einfacher und bequemer werden, sich schnell einen Überblick über die Finanzen zu verschaffen. Zudem ist diese "App" noch ausbaufähig, wir wollen hier künftig weitere Services anbieten.

Mehr unter www.diebank.de/ihr-geld

Ist das auch für Ihre Freunde interessant?
Wenn ja, dann teilen Sie es.