Serie "Ihr Geld"

27.10.2016: Riestern mit Versicherungen

Ihr Geld

Die Qualität von Riester-Versicherungen schwankt stark. Bei Tests von namhaften Riester-Rentenversicherungen wurden relativ wenige mit „gut“ bewertet. Welche Chancen bietet diese Riester-Versicherung wirklich und was gilt es zu beachten? Hans-Peter Marterer, Filialdirektor Vereinigte Volksbank, beantwortet dazu drei wichtige Fragen.

 

Herr Marterer, es gibt manch kritische Stimme zum Riestern mit Versicherungen. Gibt es auch ein Argument dafür?

Riester-Sparen ist Dank der staatlichen Förderung nach wie vor attraktiv. Über die gesetzlich geforderten Garantien hinaus bieten Riester-Rentenversicherungen eine garantierte Rente und damit einen Mindestertrag. Das ist schon mal ein gewichtiges Argument.

 

Ist diese Riesterlösung auf Grund der aktuell niedrigen Zinsen überhaupt noch zeitgemäß?

Das kommt auf das konkrete Angebot an. Die Riester-Rente unseres Partners R+V Versicherung garantiert eine Auszahlung von bis zu 150 %. Unsere Kunden erfahren schon beim Vertragsabschluß auf Euro und Cent genau, welche lebenslang garantierte Rente sie später einmal bekommen werden. Darüber hinaus können Sie dann noch mit einer Rente aus der Überschussbeteiligung rechnen. Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat die Riester-Versicherungen detailliert unter die Lupe genommen und setzt die R+V-Riester-Rente auf den ersten Rang.

 

Es wird diesen Versicherungen nachgesagt, dass sie sehr unflexibel sind. Ist das denn so?

Nein! Es besteht die Möglichkeit, bei Rentenbeginn 30% des Kapitals als Einmalzahlung zu entnehmen - zur Finanzierung einer selbst genutzten Immobilie sogar 100%. So bleiben Sie jederzeit flexibel durch die Wahl zwischen Rente und Wohnförderung.

 

Mehr unter www.diebank.de/ihr-geld

Ist das auch für Ihre Freunde interessant?
Wenn ja, dann teilen Sie es.