15.11.2012: Neue Spielfelder für die Seeäckerschule Calw

Calw-Stammheim Seeäckerschule
Auf dem Bild zu sehen v.l.n.r.: Matthias Haug, Stefan Goedeckemeyer (beide Vereinigte Volksbank), Sozialpädagogin Martina Haag, Sonderschullehrer Toni Marx (beide Seeäckerschule), Jutta Kühnle (Vereinigte Volksbank).

Trotz mehreren Anläufen nicht aufgegeben

Im Rahmen des ersten „Social Day“ der Vereinigten Volksbank wurde die Seeäckerschule in Calw-Stammheim unterstützt. Eine geplante Mal-Aktion zusammen mit Mitarbeitern der Bank fiel zwar mehrmals wegen Regens ins Wasser, dennoch musste die Seeäckerschule auf die Hilfe der Bank nicht verzichten.

"Himmel und Hölle" steht bereit

Die Spielfelder sind derzeit zwar noch fast alle im Rohzustand, doch bereits jetzt zeigen sich die Schüler in den Pausen begeistert und spielen eifrig auf den vorgezeichneten Feldern. Mitarbeiter der Vereinigten Volksbank hatten an zwei Wochenenden im September versucht, den Hof zu bemalen. Wegen anhaltender Regenfälle konnte die Aktion nicht stattfinden.

Trotzdem hat die Vereinigte Volksbank die Kosten übernommen. An trockenen Tagen danach haben Sozialpädagogin Martina Haag und Sonderschullehrer Toni Marx selbst zu Farbe und Pinsel gegriffen. Die Stadt Calw hatte zuvor bereits die Steine des Pausenhofs gereinigt, um einen guten Untergrund für die Farbe zu garantieren.

Die Seeäckerschule in Calw-Stammheim wollte es sich nicht nehmen lassen, den Vertretern der Vereinigten Volksbank nochmals zu danken für die gezeigte Bereitschaft und die finanzielle Unterstützung. Und wer weiß – vielleicht können die Mitarbeiter der Seeäckerschule andermal unter die Arme greifen. „Ideen haben wir genug“, sagt Martina Haag.

Zunächst einmal steht einer Partie „Himmel und Hölle“ nichts mehr im Weg.